Leonhard Heyden - eine Erfolgsgeschichte

Was im Mai 1891 als Einzelhandelsgeschäft mit Sattlerei begann und sich über die Jahrzehnte zu einem florierenden Familienbetrieb entwickelte, ist heute ein international agierendes Unternehmen mit einem über Generationen hinweg gewachsenen Know-how und viel Authentizität. Aufgrund unseres hohen Anspruchs an Design und Qualität sind unsere Leonhard Heyden Kollektionen in ganz Europa, Nordamerika, Asien, Australien und im Mittleren Osten bekannt.

1891 wird Leonhard Heyden durch Ferdinand Heyden in Köln als Einzelhandelsgeschäft mit angeschlossener Sattlerei gegründet
1920 steigt die zweiten Generation durch Leonhard und Adelheid Heyden ein und baut die erste eigene Fertigungsstätte auf
1944 wird, nach Zerstörung des Geschäftshauses in Köln, die Produktion in eine ehemalige Gerberei nach Hachenburg im Westerwald verlegt
1958 steigt mit Ludwig und Leo Heyden die dritte Generation ins Geschäft ein
1980 erfolgt der Neubau eines Verwaltungs- und Produktionsgebäudes in der Hachenburger Saynstrasse, der bis Anfang 2013 als Stammsitz der Firma fungiert
1987 steigt mit Beate Jost geb. Heyden und Ehemann Dietmar Jost die vierte Generation ein
1996 tritt Robert Adolf als Geschäftspartner ins Unternehmen ein
2001 werden die erste Damen-Business-Serien unter Leonhard Heyden kreiert
2002 Verleihung des Deutschen Lederwarenpreises
2004 Verleihung des Deutschen Lederwarenpreises
2004 Verleihung der Mipelissima - Internationaler Lederwarenpreis, Mailand
2006 Verleihung des Deutschen Lederwarenpreises
2007 Verleihung der Mipelissima - Internationaler Lederwarenpreis, Mailand
2007 Verleihung des ILM-Awards
2016 Die Georg A. Steinmann Lederwarenfabrik GmbH & Co.KG übernimmt mit Wirkung zum 1. September 2016 sowohl die Leonhard Heyden Markenrechte als auch die entsprechenden Markenkollektionen von der Leonhard Heyden GmbH.